Schriesheim, 23.06.2017, von Stefan Gall

Wir machen Physik Blau!

Physikunterricht am Kurpfalz-Gymnasium Schriesheim mal ganz anders: Durch das Equipment und das Know-how der Ausbilder der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) hatten die Jugendlichen die Möglichkeit ihr theoretisch Erlerntes praktisch zu erfahren und zu erleben, um so das angeeignete Wissen zu festigen.

Jugendliche können mit der THW Ausstattung physikalische Zusammenhänge erkennen

19 Jugendliche der 10. Klasse des Kurpfalz-Gymnasium Schriesheim konnten die Zusammenhänge der Physik an vier Stunden anhand von realen Szenarien aus dem THW Alltag erfahren.

Es galt an vier Stationen die praktische Mechanik von den Jugendlichen zu bewältigen. Auf der ersten Station ging es um die schiefe Ebene und den Versuch, einen Mitschüler in einer Bergeschleppe über unterschiedliche Höhen mittels einer Leiter zu ziehen. Diese Aufgabe entspricht der reellen Bergemaßnahme des THW aus Trümmern.

An Station zwei lautete die Aufgabe, mittels einer Brechstange unter Anwendung des Hebelgesetzes einen Stromgenerator vom Boden hochzuhieven. Das Bewegen von Lasten mittels Hebelgesetz stellt die Grundmethode im THW dar.

An der dritten Station kam ein Flaschenzug zum Einsatz, mit dem beim THW im Einsatzfall beispielsweise Lasten herabgelassen oder nach oben bewegt werden. Aufgabe war, die Zugkraft im Seil des Flaschenzuges bei Nutzung von zunächst einer Rolle und später von zwei Rollen zu messen.

An der vierten Station stand unser Gerätewagen, welcher ca. 15 Tonnen wiegt. Die Aufgabenstellung bestand darin, diese schwere Last mit Muskelkraft zu bewegen. Genutzt wurde hierzu der Greifzug. Damit können bis zu 3,6 Tonnen bewegt werden. Diese Technik kommt beim Sichern oder Anschlagen von schweren Lasten zum Einsatz.

Wir bedanken uns bei der Schulleitung Hr. Jürgen Sollors sowie bei Hr. Achim Wagenblaß als Fachlehrer welche die Kooperation ermöglicht haben.


  • Jugendliche können mit der THW Ausstattung physikalische Zusammenhänge erkennen

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: