Bonn, 20.02.2020, von THW Leitung

Erfahrungsaustausch für Tunesien

Bonn. Seit 2019 bildet das THW tunesische Freiwillige im Umgang mit Hochleistungspumpen aus. Um die Zusammenarbeit mit den tunesischen Einsatzkräften und der Partnerbehörde Office National de la Protection Civile (ONPC) stetig zu verbessern, trafen sich 13 der in Tunesien eingesetzten THW-Helfer in Bonn.

Der Erfahrungsaustausch ist wichtig, um die Ausbildung in Tunesien in Zukunft noch besser zu machen.

Bei der Lessons-Learned Veranstaltung am 09. Februar in der THW-Leitung in Bonn diskutierten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte über die positiven und negativen Erfahrungen, die sie im Rahmen der Ausbildungen mit den Hochleistungspumpen in Tunesien gesammelt haben. Ziel der Veranstaltung war es, aus vergangenen Fehlern zu lernen und die Erfahrungswerte für zukünftige Maßnahmen in Tunesien zu berücksichtigen.

 

Im Anschluss an den Erfahrungsaustausch überarbeiteten die Ehrenamtlichen im Rahmen eines dreitägigen Workshops die Unterlagen für die Hochleistungspumpen-Ausbildung in Tunesien. So konnten die diskutierten Themen für die nächste praktische Anwendung in Tunesien aufbereitet werden. Für dieses Jahr sind noch drei weitere Ausbildungsmaßnahmen in Tunesien geplant.

Der Gruppenführer Marc Berger, der in Ladenburg ansässigen Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen, welcher ebenfalls „Pumping Expert“ des THW-HCP (High Capacity Pumping Modules) Moduls ist, nahm ebenfalls an dieser Veranstaltung teil.

 

Quelle: THW.de


  • Der Erfahrungsaustausch ist wichtig, um die Ausbildung in Tunesien in Zukunft noch besser zu machen.

  • Quelle: THW

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: