Ladenburg, 29.06.2021, von Daniel Rubusch / Mediateam LVBW

Rangefinder, Lauftacho & Co

Nach ca. 15 monatiger Zwangspause geht es auch in der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen (FGr WP) des in Ladenburg ansässigen Ortsverbandes des Technischen Hilfswerks (THW) wieder los mit den ersten Präsenz-Ausbildungsdiensten.

Mit Hilfe des "Rangefinders" lassen sich Objekte problemlos Vermessen.

Ziel des vergangenen Dienstabends war das erstellen einer Lagekarte sowie das vermessen der Ladenburger Festwiese. Dies ist für etwaige Einsatzfälle unabdingbar um bspw. die Schlauchstrecke genau vermessen und später auslegen zu können.

Hierzu nutzten die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer verschiedenste Messwerkzeuge wie zum Beispiel das Nivelliergerät mitsamt den dazugehörigen Nivellierstäben oder dem modernen "Rangefinder" um Höhen sowie Entfernungen angezeigt zu bekommen oder eben etwas "Oldschool" mittels einem sog. Lauftacho mit dem man eben die gewünschte Strecke selbst ablaufen muss. Insgesamt wurden zwei Teams zugleich entsandt und am Ende die Ergebnisse miteinander zu vergleichen.


  • Mit Hilfe des "Rangefinders" lassen sich Objekte problemlos Vermessen.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: