Stetten am kalten Markt, 21.10.2020, von Peter Buß

Motoren, Matsch und Mundschutz - Geländefahrausbildung im THW

Am 16. bis 18. Oktober 2020 nahmen insgesamt 47 freiwillige Helferinnen und Helfer des THW aus 16 Ortsverbänden mit 16 Großfahrzeugen an der Geländefahrausbildung in Stetten am kalten Markt teil. Die Fortbildung wurde durch die THW Regionalstelle Freiburg und die THW Regionalstelle Villingen-Schwenningen geplant und umgesetzt.

Bei der Kraftfahrerausbildung wurden Mensch und Maschine zugleich an Ihre Grenzen gebracht.

Die Fortbildung war ein voller Erfolg, die Einsatzfahrzeuge und deren Fahrer wurden teilweise bis an ihre Grenzen gebracht. Interessant war insbesondere, wie viel die Fahrzeuge aushalten und wo sie überall eingesetzt werden können.


Zu den Aufgaben, welche es zu bewältigen galt, gehörten das Befahren von Steilhängen vorwärts und rückwärts, die Fahrt rückwärts und bergauf im Gelände, das Fahren in Schräglage, das Durchfahren von Engstellen und das Wenden auf engstem Raum, ohne die Spiegel zu verwenden. Hier mussten sich die Teilnehmenden ganz auf ihre Einweiser verlassen.

 

Aus dem Regionalbereich Freiburg waren der THW Ortsverband Achern, der THW Ortsverband Biberach/Baden, das Technisches Hilfswerk THW Ortsverband Breisach, das Technisches Hilfswerk THW Ortsverband Emmendingen, der THW Ortsverband Freiburg, das THW Kehl, das THW Lörrach, der THW Ortsverband Mülheim sowie der THW Ortsverband Offenburg beteiligt.

Autor: THW LV BW, Herr Buß

Bilder: Daniel Rubusch, THW Ladenburg/Mediateam LVBW


  • Bei der Kraftfahrerausbildung wurden Mensch und Maschine zugleich an Ihre Grenzen gebracht.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: