Schriesheim, 30.11.2014, von Yannick Edelmann

Gebäudebrand Schriesheim

Am 29.11.2014 kam es am frühen Abend aus bislang ungeklärter Ursache zu einem ausgedehnten Gebäudebrand in Schriesheim. Bei Eintreffen der Feuerwehr standen bereits die Dachstühle zweier aneinandergebauter Wohnhäuser im Vollbrand. Der schnelle Einsatz der Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen des Brandes auf weitere Gebäude, ein Bewohner des Gebäudes konnte allerdings nur noch tot geborgen werden.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde auch unser Ortsverband durch die Einsatzleitung alarmiert. Angefordert wurde der Baufachberater, um die Resttragfähigkeit des Gebäudes einzuschätzen und Gefahren für die Einsatzkräfte beim Ablöschen der Glutnester im Dachgeschoss auszuschließen.

Da die Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle bringen konnte, blieben größere Schäden an den tragenden Elementen des Gebäudes nahezu aus, sodass keine Anzeichen auf akute Einsturzgefahr vorzufinden waren. Es wurde dennoch empfohlen, eine nicht unerhebliche Menge Brandgut aus der Dachgeschosswohnung zu räumen, da hier in Verbindung mit dem aufgesaugten Löschwasser eine nicht unerhebliche zusätzliche Last auf die Geschossdecke einwirkte.


Gegen 02.30 Uhr konnte der Einsatz des THW in der Nacht beendet werden. Die Kameraden der Feuerwehr stellten noch bis am späten Vormittag des Folgetages eine Brandwache und löschten letzte Glutnester ab.


Eingesetzte Kräfte und Ausstattung:

OV Ladenburg:
Helfer: 4
Fahrzeuge: MTW-ZTr

Weitere Einsatzkräfte:

Feuerwehr Schriesheim,
Feuerwehr Dossenheim,
Feuerwehr Hirschberg,
Feuerwehr Ladenburg,
Rettungsdienst,
Polizei


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: