21.10.2020

Einsatz Nr. 12/2020 - Brand Montpellierbrücke Heidelberg

Ausgedehnter Brand mehrerer Wohnwägen ins Autos unter der Montpellierbrücke in Heidelberg.

Durch die Hitzeeinwirkung des Brandes kam es an einem Brückenpfeiler zu Betonabplatzungen, wodurch Teile des Bewehrungsstahls freigelegt wurden. Durch unseren Baufachberater sollte gemeinsam mit zwei Sachverständigen des Tiefbauamtes die Auswirkungen des Schadens auf die Tragfähigkeit überprüft werden. Da die Abplatzungen jedoch gering waren und der freigelegte Bewehrungsstahl selbst keinen Schaden genommen hatte, konnte schnell Entwarnung gegeben werden und die Brücke wieder für den Straßen- und Schienenverkehr freigegeben werden.

Abschließend wurde noch mit Unterstützung der Drehleiter der Berufsfeuerwehr das Elastomerlager zwischen Brückenpfeiler und Brückenträger kontrolliert.

 

Alle entstandenen Schäden können im Rahmen der routinemäßigen Wartung durch das Tiefbauamt instand gesetzt werden, sodass keine weitere Gefährdung vorliegt.


Mit an der Einsatzstelle:

THW Heidelberg

Berufsfeuerwehr Heidelberg

Freiw. Feuerwehr Heidelberg 

Tiefbauamt Heidelberg

Baurechtsamt Heidelberg 

Polizei 

Notdienst RNV


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: