Barby (OT Tornitz), 29.05.2016

Deichverteidigung

Am Sonnabend fand eine standortverlagerte Ausbildung des THW Ortsverbandes Calbe an. Die Fachgruppe Wassergefahren übte dabei gemeinsam mit den Bergungsgruppe 1& und 2, sowie mit der Jugendgruppe das korrekte Befüllen und verlegen von Sandsäcken, sowie allgemeine Konstruktionen und Maßnahmen zur Deichverteidigung.

Die Übung fand auf dem Gelände des Tornitzer Kieswerkes statt. (Bild: OV Calbe)

Unter der Anleitung des Gruppenführers der Fachgruppe Wassergefahren fand eine gemeinsame Ausbildung aller Einsatzeinheiten des Ortsverbands Calbe zum Thema „Deichverteidigung“ statt. Hierbei wurden zunächst verschiedene Varianten der Sandsackbefüllung behandelt und auch das korrekte Befüllen der Sandsäcke war Thema.

Nachdem zahlreiche Sandsäcke befüllt worden waren, wurden zwei Konstruktionen der Deichsicherung aufgebaut. Zuerst ist dort die Sicherung des Deichfußes aufgebaut worden. Diese dient, je nach Beschaffenheit des Deiches, zum Schutz des Deichfußes gegen Abrutschen.

Im Anschluss wurde eine sogenannte Quellkade errichtet. Diese dient dazu Sickerstellen an einem Deich einzudämmen. Durch das Anstauen des Drängwassers auf der Landseite, soll durch den erzeugten Gegendruck das Durchsickern des Wassers verlangsamt werden.

Parallel zu diesen Maßnahmen, fanden auch kleinere Übungen mit dem Kran der Fachgruppe statt und auch die Pumptechnik der Fachgruppe kam zum Einsatz um unter anderem die Quellkade mit Wasser zu füllen.

(Bild & Text: M. Kuczora)


  • Die Übung fand auf dem Gelände des Tornitzer Kieswerkes statt. (Bild: OV Calbe)

  • Es wurden verschiedene Arten der Sandsackbefüllung behandelt. (Bild: OV Calbe)

  • Bild: OV Calbe

  • Bild: OV Calbe

  • Bild: OV Calbe

  • Auch die Jugendgruppe nahm an der Ausbildung teil. (Bild: OV Calbe)

  • Quellkade und Deichfußsicherung (Bild: OV Calbe)

  • Aufbau der Pumptechnik zum Befüllen der Quellkade. (Bild: OV Calbe)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: