Ladenburg, 01.07.2017, von Stefan Gall

Brückenschlag der THW-Jugend

Trotz unbeständigem Wetter: Die Jugendlichen aus Heidelberg und Ladenburg bauten erfolgreich einen 15 m langen Hängesteg über den Kandelbach.

Aus Rundhölzern, Seilen und Dielen entsteht der Hängesteg.

Neun Jugendliche im Alter von neun und 14 Jahren aus der THW Jugend Heidelberg sowie Ladenburg erschufen mit der Hilfe der Aktiven des technischen Zugs aus Ladenburg einen Hängesteg über den Kandelbach.

Nach der Ankunft und dem Abladen des Baumaterials wurden die Jugendlichen in die UVV eingewiesen und der Ablauf des Brückenschlags wurde besprochen. Als erstes wurden die Portale an beiden Seiten des Ufers errichtet. Hierzu wurden gewaltige Rundhölzer mit Seilen verbunden und aufgerichtet.

Nun galt es die Tragseile zu spannen. Hierzu schlugen die Aktiven Erdnägel in den Boden. Dort wurde dann Fixiereisen eingehängt, so dass die Fixpunkte die Last des Stegs und dessen Fußgänger tragen konnten. Schließlich wurde ein Drahtseil über die Portale gespannt und mittels Greifzug unter Spannung gebracht.

Jetzt begann die Fleißarbeit. Unzählige Bretter mussten mittels Seilen verbunden werden. Schließlich konnte dann die so geschaffene Konstruktion mit Tragseilen an den gespannten Stahlseilen befestigt und über den Bach geschoben werden.

Trotz des durchwachsenen Wetters wurden die Arbeiten im gesetzten Zeitrahmen erledigt. Stolz konnte die neue Brücke von den Jugendlich zur Überquerung des Kandelbachs eingeweiht werden.

Sildeshow: ansehen


  • Aus Rundhölzern, Seilen und Dielen entsteht der Hängesteg.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: